21. Dezember 2010

Weihnachten 2010



"Anbetung des göttlichen Kindes"

im Marienchor der Stadtpfarrkirche St. Johannes der Täufer, Hammelburg, geschaffen von einem unbekannten Meister um 1490  
(Foto: Johannes Martin)

Ein gesegnetes Weihnachtsfest 2010 und ein glückliches Jahr 2011 wünschen 

Hugo und Johannes Martin

14. Dezember 2010

Neues vom Fagottisten Fritz Henker



Das Foto zeigt den Fagottisten Fritz Henker (links) zusammen mit dem Trompeter Adolf Scherbaum bei der Bachwoche Ansbach 1961.

Die Vita von Fritz Henker gibt es hier in Deutsch und in Englisch.

7. Dezember 2010

Bach, Weihnachtsoratorium mit Karl Richter

Aufnahme von 1965 für wenig Geld



... Karl Richter zum Beispiel machte sich im Jahr 1965 im Münchner Herkulessaal an eine aufwändige Plattenaufnahme, die neben dem Bach-Chor und dem Bach-Orchester auch herausragende Solisten wie die Sopranistin Gundula Janowitz und den Tenor Fritz Wunderlich vor den Mikrofonen versammelte. Das Resultat war bestechend. Richter gelang es, bis ins Details der dynamischen Gestaltung die einzelne Komponenten ausgewogen zu gewichten. Gerade in den vertrackt kontrapunktischen Chorpassagen konnte er seine Fähigkeit ausspielen, große Klangkörper nuanciert zu lenken. Sein "Weihnachtsoratorium" wurde zu einer zentralen Einspielung des Werkes, beseelt vom kongenialen Zusammenwirken von Text und Interpretation.

(Klassikakzente 06.12.2002)

Diese CD-Box gibt es zur Zeit bei Amazon zu einem äußerst günstigen Preis!

11. November 2010

Karl Richter - Zeitdokumente

Im aktuellen Heft (Oktober/November) von CONCERTO - DAS MAGAZIN FÜR ALTE MUSIK findet sich auf Seite 28 eine Kurznotiz zum kürzlich erschienen Band 1 der Zeitdokumente Karl Richter.

10. November 2010

Neue Buchreihe: Karl Richter - Zeitdokumente Band 2: Die Jahre 1958 - 1963

Karl Richter Zeitdokumente (Band 02) Die Jahre 1958 - 1963 (Preview)

Anlässlich der bevorstehenden Gedenktage Karl Richters (30. Todestag am 15. Februar und 85. Geburtstag am 15. Oktober) im Jahre 2011 veröffentlichen wir die Zeitdokumente der 30jährigen Münchner Ära jetzt auch als Buch und als eBook.

Band 2: Die Jahre 1958 - 1963
213 Seiten, Format 165 x 240, sw
ISBN 978-3-00-032826-8
Bestell-Nummer: CM 3143
21,80 Euro
(erscheint 17. November 2010, auch als eBook (PDF) erhältlich)

Bestellungen bitte an Conventus Musicus, Dettelbach per eMail

8. November 2010

Karl Richter - Zeitdokumente

Band 2, 1958-1963, erscheint in Kürze!

Am 17. November verlässt der zweite Band der Reihe "Karl Richter - Zeitdokumente" die Druckerei, im selben Format und Umfang wie Band 1, wiederum zum Preis von Euro 21,80 zzgl. Versandkosten.



Die Jahre 1958-1963 sind einerseits geprägt von zahlreichen, zum Teil auch noch heute Maßstab setzenden Schallplatteneinspielungen wie Bachs Matthäus-Passion und Messe h-moll oder Mozarts Requiem. Sodann erstreckte sich Richters Wirkungsbereich immer weiter über München hinaus ins europäische Ausland und nach Übersee. Regelmäßige Konzertreisen führen nach Luzern, Salzburg, Wien, Buenos Aires, in die USA, mit Bach-Chor und Bach-Orchester gastiert Richter in Italien und Paris, die Bachwoche Ansbach und Konzerte in Ottobeuren und Salzburg sind fester Bestandteil des Jahresprogramms. Und dennoch bleibt München für Karl Richter der Mittelpunkt seiner Bach-Pflege. 

Der Bezug der gesamten Reihe (voraussichtlich sechs Bände) ist auch jetzt noch möglich, hierbei reduziert sich der Preis je Buch auf Euro 19,80 (zzgl. Versandkosten), zu bezahlen jeweils nach Erscheinen und Zusendung. 

Zu beziehen im gut sortierten Fachhandel oder direkt bei Conventus Musicus!

Band 2: Die Jahre 1958 - 1963
213 Seiten, Format 165 x 240, sw
ISBN 978-3-00-032826-8
Bestell-Nummer: CM 3143
21,80 Euro zzgl. Versandkosten
(erscheint am 17.11.2010, auch als eBook (PDF) erhältlich)

3. November 2010

Karl Richter - Zeitdokumente, Band 1

Rezension von Dr. Klaus Linsenmeyer



Dr. Klaus Linsenmeyer, Organist an Stifthaug in Würzburg und selbst Schüler von Karl Richter, schreibt in seiner Rezension u.a.:

...Das Buch gibt wichtige Auskünfte über Richters Tätigkeit in München, einer Stadt, die er zum Mittelpunkt kreativer Bachpflege erhoben hatte. Mit seinem anfänglich verfügbaren Chor des „Heinrich-Schütz-Kreises“ und dem „Münchner Kirchenorchester“, aus denen sich später der Münchener Bachchor und das Münchener Bachorchester entwickelten, führte der junge Richter erste Motettenkonzerte auf, brillierte an der Orgel und am Cembalo mit bislang unerhört großartigen Interpretationen, sodann mit Orgel- und Chorwerken in den neu eingeführten „Münchener Abendmusiken“. Hinweise auf Kammerkonzerte, auf Orchesterkonzerte und Kantatenabende neben den großen Chorwerken schmückten nicht nur die Programmhefte, sie zogen große Scharen von Bachfreunden an, die nachhaltige Eindrücke von der Kunst Karl Richters mit nach Hause nahmen...

Die gesamte Rezension können Sie hier lesen.

30. Oktober 2010

Franz Kelch feiert ein seltenes Fest

Herzlichen Glückwunsch zum 95. Geburtstag



Franz Kelch am 23. August 2010 im Garten seines Hauses
(Foto: Gerhard Schwengler)

Der wichtigste Bass-Bariton Karl Richters in den 1950er Jahren, der von 1952 - 1957 in insgesamt 28 Aufführungen mitwirkte, begeht in erstaunlicher körperlicher und geistiger Frische am 1. November 2010 seinen 95. Geburtstag. Wir haben den bedeutenden Sänger in den vergangenen Monaten im Internet entsprechend gewürdigt. Hier die entsprechenden Links:

Wikipedia deutsch
Wikipedia englisch
Weblog-Eintrag vom Juni 2010
Ausführliche Vita
Discographie
Erinnerungen an Karl Richter - deutsch
Erinnerungen an Karl Richter - englisch
Franz Kelch im Interview auf Youtube
Der Bayerische Rundfunk ehrt Franz Kelch am Mittwoch, den 3. November 2010 um 14.03 Uhr, auf BR-Klassik. Hier das Programm der Sendung! Leider bringt der BR in dieser Stunde kein Musikbeispiel mit Karl Richter, obwohl es u.a. die h-moll-Messe von 1956 auf CD gibt. Diese Sendung „Cantabile“ um 14.03 Uhr ist auch  im Internet zu hören.

27. Oktober 2010

Karl Richter - Zeitdokumente im Film

Die Jahre 1951 - 1954, Part 7



Wolfgang Schneiderhan und Yehudi Menuhin in Bachs Doppelkonzert d-moll am 1. August 1954 in der Orangerie im Schloßpark Ansbach

Parallel zum Band 1 als Buch und e-Book gibt es die „Zeitdokumente“ auch auf DVD. Nach und nach stellen wir die entsprechenden Videoausschnitte in das Karl Richter Archiv. Alle Veröffentlichungen von Conventus Musicus über Karl Richter findet man hier.

Hier der Part 7:

26. Oktober 2010

Karl Richter - Zeitdokumente im Film

Die Jahre 1951 - 1954, Part 6

Parallel zum Band 1 als Buch und e-Book gibt es die „Zeitdokumente“ auch auf DVD. Nach und nach stellen wir die entsprechenden Videoausschnitte in das Karl Richter Archiv. Alle Veröffentlichungen von Conventus Musicus über Karl Richter findet man hier.

Hier der Part 6:

25. Oktober 2010

Karl Richter - Zeitdokumente im Film

Die Jahre 1951 - 1954, Part 5

Parallel zum Band 1 als Buch und e-Book gibt es die „Zeitdokumente“ auch auf DVD. Nach und nach stellen wir die entsprechenden Videoausschnitte in das Karl Richter Archiv. Alle Veröffentlichungen von Conventus Musicus über Karl Richter findet man hier.

Hier der Part 5:

20. Oktober 2010

Karl Richter - Zeitdokumente im Film

Die Jahre 1951 - 1954, Part 4

Parallel zum Band 1 als Buch und e-Book gibt es die „Zeitdokumente“ auch auf DVD. In den kommenden Wochen stellen wir die entsprechenden Videoausschnitte in das Karl Richter Archiv. Alle Veröffentlichungen von Conventus Musicus über Karl Richter findet man hier.

Hier der Part 4:

18. Oktober 2010

Karl Richter - Zeitdokumente im Film

Die Jahre 1951 - 1954, Part 3

Parallel zum Band 1 als Buch und e-Book gibt es die „Zeitdokumente“ auch auf DVD. In den kommenden Wochen stellen wir die entsprechenden Videoausschnitte in das Karl Richter Archiv. Alle Veröffentlichungen von Conventus Musicus über Karl Richter findet man hier.

Hier der Part 3:

14. Oktober 2010

Karl Richter zum 84. Geburtstag

Am morgigen Freitag, den 15 Oktober 2010, wäre Karl Richter 84 Jahre alt geworden. Mit den folgenden Fotos aus dem Jahr 1962 möchte ich an den bedeutenden Dirigenten, Organisten und Cembalisten erinnern. Die Bilder werden auch im zweiten Band der Zeitdokumente, der Ende November erscheinen wird, enthalten sein.





13. Oktober 2010

Karl Richter - Zeitdokumente im Film

Die Jahre 1951 - 1954, Part 2

Parallel zum Band 1 als Buch und e-Book gibt es die „Zeitdokumente“ auch auf DVD. In den kommenden Wochen stellen wir die entsprechenden Videoausschnitte in das Karl Richter Archiv. Alle Veröffentlichungen von Conventus Musicus über Karl Richter findet man hier.

Hier der Part 2:

10. Oktober 2010

Karl Richter - Zeitdokumente auch auf DVD

Die Jahre 1951 - 1954, Part 1



Parallel zum Band 1 als Buch und e-Book gibt es die „Zeitdokumente“ auch auf DVD. In den kommenden Wochen stellen wir die entsprechenden Videoausschnitte in das Karl Richter Archiv. Alle Veröffentlichungen von Conventus Musicus über Karl Richter findet man hier.

Hier der Part 1:

5. Oktober 2010

New! Karl Richter: The years 1951 - 1957 – Contemporary Documents (Volume 1)

(Press release Conventus Musicus | Karl Richter Archive)



Dettelbach, September 30, 2010

For admirers of the musical work of Karl Richter and lovers of classical music, we just released the 1st volume of a new book series "Karl Richter - Contemporary Documents: 1951 - 1957". It covers the early years of Karl Richter in Munich, which can be now tracked, almost entirely, on the basis from contemporary documents (programs, reviews, newspaper clippings, interviews, photos, etc.) and/or called back into memory.

Karl Richter – Contemporary Documents, Volume 1, with 212 pages, many b/w photos and scans is now available, as a printed book and as an eBook (PDF). Editor and publisher of the series is Johannes Martin. A preview is available on the website of the "Karl Richter Archive" and the "Karl Richter Munich Blog" for viewing, downloading and / or integration to other websites (24 pages, on Scribd).

Since the publishing of Johannes Martin’s 1st book documentary "Karl Richter in Munich - Contemporary Witness" in 2005, over five years have passed. Many new documents from the era of Karl Richter in Munich, especially by former Munich Bach-Choir members, have significantly expanded the Karl Richter Archive in quantity and quality. So Johannes Martin, founder of the Karl Richter Archives, can now document the 30 years of the work of Karl Richter in this new expanded project, more fully and detailed.

The launch of the publication series is connected with the upcoming anniversaries in 2011, Karl Richter's 30th day of death on 15 February and his 85th Birthday on 15 October. It is planned to complete the documentary series 'time capsules' with a total of 6 volumes by the summer 2013.

Karl Richter - Contemporary Documents
Publisher: Johannes Martin
Volume 1: The years 1951 to 1957
212 pages, format 165 x 240, b/w

Printed copy, Soft cover
ISBN 978-3-00-032125-2
Order Number: CM-3141
21.80 Euro (plus shipping costs)

eBook edition (PDF)
ISBN 978-3-00-032375-1
Order Number: CM-3142
€ 16.80 (Download | plus shipping costs for shipping on DVD)

Available in book and music stores and direct from

Conventus Musicus Publishing
PO Box 68
97335 Dettelbach
Germany

Phone: +49-9321-9243-986,
eMail: cm@conventus-musicus.de or via Karl.Richter.Munich Facebook Shop at: http://www.facebook.com/Karl.Richter.Munich

Media files:
Book Cover (344 KB, JPG)

Book Sampler (24 pages, PDF, Scribd - free download, embedding]

8. September 2010

Karl Richter - Zeitdokumente

Karl Richter in München - Zeitdokumente 1951 1957 (Preview)

Anlässlich der bevorstehenden Gedenktage Karl Richters (30. Todestag am 15. Februar und 85. Geburtstag am 15. Oktober) im Jahre 2011 veröffentlichen wir die Zeitdokumente der 30jährigen Münchner Ära jetzt auch als Buch und als eBook.

Band 1: Die Jahre 1951 - 1957
212 Seiten, Format 165 x 240, sw
ISBN 978-3-00-032125-2
Bestell-Nummer: CM 3141
21,80 Euro zzgl. Versandkosten
(erschienen September 2010, auch als eBook (PDF) erhältlich)

Bestellungen bitte an Conventus Musicus per eMail

3. September 2010

Neue CDs mit Karl Richter aus Japan







Eine Reihe von CDs aus der Archivproduktion der Deutschen Grammophon, die bisher nur in Japan zu beziehen waren, sind jetzt auf dem europäischen und auch auf dem deutschen Markt erhältlich, wenn auch zu teilweise stark überteuerten Preisen.

Besonders empfehlen möchte ich die oben aufgeführten Produktionen, die u.a. bei Amazon unter den folgenden Links gelistet sind:

•   Händel, Ouverturen
•   Bach/Händel, Cembalowerke
•   Händel, Samson

31. August 2010

Karl Richter - Zeitdokumente

Band 1:  Die Jahre 1951-1957



Im Programmheft zum Gedenkkonzert, das Leonard Bernstein am 3. Mai 1981 in memoriam Karl Richter dirigierte, schrieb Dr. Andreas Holschneider, von 1970 bis 1993 bei der Deutschen Grammophon als Leiter der Archiv-Produktion, Geschäftsführer und Präsident der DGG tätig, unter anderem:

...Wie kaum ein anderer kannte er (Karl Richter) die Grundlagen dieser Musik, das liturgische Fundament, die Traditionszusammenhänge, in denen Bach wurzelt, wie kaum ein anderer die Ausdruckssprache, Satz und Struktur der Bachschen Kompositionen. Dabei schloss Richters Arbeit alle Bereiche ein, die Vokalmusik ebenso wie die Werke für Orchester, die Kompositionen für Orgel und Cembalo. Wer immer sich um die Interpretation Bachs bemüht, hatte sich mit Karl Richters Bach-Stil auseinanderzusetzen und wird sich weiterhin mit ihm auseinandersetzen müssen. In der Hinwendung zu Richter, in der Nacheiferung seines Vorbilds oder aber in ausgesprochener Opposition versuchten sich andere Interpreten zu profilieren. Wer Richter kannte, weiß um die Toleranz, die er anderen Interpretationen entgegenbrachte, und bewundert um so mehr die Konsequenz, mit der er seinen eigenen Stil verfolgte: eine Konsequenz, die einer künstlerischen Sicherheit entsprang, wie sie heute nur ganz wenige besitzen.

Anlässlich der bevorstehenden runden und halbrunden Gedenktage Karl Richters im Jahr 2011 (30. Todestag am 15. Februar und 85. Geburtstag am 15. Oktober) werden wir die Zeitdokumente der 30jährigen Münchner Ära veröffentlichen. Der erste Band (212 Seiten, Format 165 x 240, sw) dieser Reihe beinhaltet die Jahre 1951 - 1957, wobei vor allem die Anfangsjahre nahezu vollständig dokumentiert sind.

Einige Sängerinnen und Sänger der ersten Stunde haben dankenswerterweise ihre Chor-Alben dem Karl Richter Archiv vermacht. Zusammen mit den Aufzeichnungen des 2007 verstorbenen, langjähriger Geschäftsführer des Münchener Bach-Chores, Heinz Geisel, ergibt sich somit ein umfassendes und detailliertes Bild der frühen Münchner Jahre.


Das Buch wird in Kürze (Ende September) zum Preis von Euro 21,80 zzgl. Versandkosten im Handel erscheinen, kann aber schon jetzt bei Conventus Musicus (ohne zusätzliche Versandkosten im Inland!) vorbestellt werden.

18. August 2010

Peter-Lukas Graf erinnert sich an Karl Richter

Neu im Karl Richter Archiv 



Peter-Lukas Graf im Interview am 20.05.2005 in Würzburg

In den kommenden Wochen werden wir alle Interviews der Buch-Dokumentation KARL RICHTER IN MÜNCHEN unter der Rubrik Zeitzeugen in das Karl Richter Archiv (in deutscher und englicher Sprache) einstellen. Heute spricht der Züricher Flötist Peter-Lukas Graf von seiner Zusammenarbeit mit Karl Richter.

Today Peter-Lukas Graf remembers Karl Richter and his time with the Munich Bach-Choir and Bach-Orchestra. You will find this documents in English and German at the Karl Richter Archive [ http://karlrichter.blogspot.com/ ] under the menu tab 'Zeitzeugen' [ http://karlrichter.blogspot.com/p/zeitzeugen.html ].

17. Juli 2010

Kieth Engen erinnert sich an Karl Richter

Neu im Karl Richter Archiv 



Kieth Engen im Interview am 10.06.2004 in Murnau

In den kommenden Wochen werden wir alle Interviews der Buch-Dokumentation KARL RICHTER IN MÜNCHEN unter der Rubrik Zeitzeugen in das Karl Richter Archiv (in deutscher und englicher Sprache) einstellen. Heute erinnert sich der Bassist Kieth Engen - neun Wochen vor seinem Tod - an 25 Jahre Zusammenarbeit mit Karl Richter.

We plan for the coming weeks to make all interviews of the book documentation 'Karl Richter in Munich' (in German and English version) online available. You will find this documents at the Karl Richter Archive [ http://karlrichter.blogspot.com/ ] under the menu tab 'Zeitzeugen' [ http://karlrichter.blogspot.com/p/zeitzeugen.html ].

11. Juli 2010

Dietrich Fischer-Dieskau erinnert sich an Karl Richter

Neu im Karl Richter Archiv 




In den kommenden Wochen werden wir alle Interviews der Buch-Dokumentation KARL RICHTER IN MÜNCHEN unter der Rubrik Zeitzeugen in das Karl Richter Archiv (in deutscher und englicher Sprache) einstellen. Heute erinnert sich Dietrich Fischer-Dieskau an seine Zusammenarbeit mit Karl Richter.

We plan for the coming weeks to make all interviews of the book documentation 'Karl Richter in Munich' (in German and English version) online available. You will find this documents at the Karl Richter Archive [ http://karlrichter.blogspot.com/ ] under the menu tab 'Zeitzeugen' [ http://karlrichter.blogspot.com/p/zeitzeugen.html ].

7. Juli 2010

The Karl Richter Archive is growing considerably


more than 400 new historical documents and a lot of work for us



Ingrid Bücher, a former member of the Munich Bach-Choir – from 1962 to 2006 - and founder and director of the Bücher-Dieckmeyer Foundation dedicated to preserve the memory of Karl Richter an his work, has bequeathed the archive more than 400 new documents from the years 1962-1981.

Thus, the Era Karl Richter in Munich from 1951 - 1981 is now fairly complete documented. Of course, there are still some desiderata missing, but with the help of you, our readers and followers here and from former soloists and members of the Munich Bach-Choir, friends of Karl Richter’s Music and contemporaries we hope to add them over time.

If you, dear readers of our Blogs, follower on Twitter, friends on Facebook are aware of or possess any programs, reviews, photos, newspaper clippings, recordings, etc. Karl Richter, I would be very happy to get in contact.

You might be aware of the series ‘Karl Richter – contemporary documents published so far

Part 1: Years 1951 - 1954
Part 2: Years 1955 - 1957
Part 3: Years 1958 - 1959

With this new rich collection from Ingrid Bücher, we will continue chronologically with this project. We plan to release part 4: Years 1960-1962 this Fall 2010.

Here are some specimen documents from the collection of Ingrid Bücher:




Karl Richter and his Munich Bach-Orchestra in Ansbach (1961)

 

TV guide schedule note for [television premiere] of the ZDF film "Karl Richter and his Munich Bach Choir" in 1968

 


Karl Richter and his Munich Bach-Orchestra in Ansbach (1961)



Otto Büchner and Maurice André (1969)



Front page of the benefit concert in the monastery church of Einsiedeln, Switzerland



Funeral service in St. Mark's Church in Munich on February 20, 1981

6. Juli 2010

Das Karl Richter Archiv wächst beträchtlich

Über 400 neue Zeitdokumente im Archiv



Ingrid Bücher, von 1962 bis 2006 Sängerin im Münchener Bach-Chor und Gründerin sowie Leiterin der Bücher-Dieckmeyer-Stiftung im Andenken an Karl Richter, hat dem Karl Richter Archiv mehr als 400 neue Zeit-Dokumente aus den Jahren 1962-1981 vermacht. Somit ist die Ära Karl Richter über alle Erwartungen hinaus ziemlich vollständig dokumentiert, die immer noch fehlenden Desiderate tauchen hoffentlich im Laufe der nächsten Jahre noch auf.

Falls Sie, verehrter Leser unseres Weblogs, irgendwelche Programme, Kritiken, Fotos, Zeitungsausschnitte u.ä. betreffend Karl Richter besitzen, würde ich mich über eine Kontaktaufnahme außerordentlich freuen.

Jetzt können wir auch die Reihe der Zeit-Dokumente, von denen die ersten drei Folgen (1951-1954, 1955-1957 und 1958-1959) bereits vorliegen, chronologisch weiterführen. Die Jahre 1960-1962 werden im Herbst des Jahres erscheinen.


Hier einige Dokumente aus dem Bestand von Ingrid Bücher:



Karl Richter und sein Bach-Orchester in Ansbach 1961



Programmhinweis auf den ZDF-Film "Karl Richter und sein Münchener Bach-Chor" im Jahr 1968



Titelseite des Programmheftes zu den Konzerten im Nissei-Theater, Japan, 1969



Otto Büchner und Maurice André im Jahr 1969



Titelseite des Benefizkonzertes in der Klosterkirche Einsiedeln, Schweiz



Trauerfeier in der Markuskirche München am 20. Februar 1981

9. Juni 2010

Franz Kelch - Eine bedeutende Sängerpersönlichkeit

Vita, Discographie und Erinnerungen

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: In wenigen Monaten vollendet der Lied- und Oratoriensänger Franz Kelch sein 95. Lebensjahr. Conventus Musicus dokumentiert aus diesem Grund Leben und Schaffen dieser Sängerpersönlichkeit.



Franz Kelch im Jahr 1955

Bereits in der Kindheit zeichnete sich bei Franz Kelch der Hang zur Musik ab. Ein eindrucksvolles musikalisches Früherlebnis war der Besuch einer Parsifal-Aufführung im Bayreuther Festspielhaus im Alter von zehn Jahren. Als Siebzehnjähriger sang er bei den Meistersinger-Aufführungen im Chor auf der Festwiese. Aus nächster Nähe erlebte er die berühmtesten Sänger der Zeit – von dort stammten auch die ersten Impulse, Sänger zu werden....




Franz Kelch im Jahr 1958

Als Karl Richter Ende 1951 fluchtartig von Leipzig nach München kam, hatte sein Vorgänger, der bedeutende Organist und Chorleiter des Heinrich-Schütz-Kreises, Professor Michael Schneider, schon etliche große Bach-Konzerte veranstaltet. Richter fand den bereits von Schneider hervorragend geführten Chor vor, den er ab 1954 „Münchener Bach-Chor“ nannte. Alle Chormitglieder blieben bei der Übernahme durch Richter...  


Die handschriftlich formulierten "Erinnerungen" an Karl Richter in deutsch gibt es hier als PDF-Datei
Die handschriftlich formulierten "Erinnerungen" an Karl Richter in englisch gibt es hier als PDF-Datei



Franz Kelch an seinem 90. Geburtstag

...Richter stand eines Tages in Begleitung eines Fahrers (Heinz Geisel) an unserer Haustüre und hat die Frage gestellt, ob ich bei seinen Abendmusiken singen würde. Er könne aber bestenfalls DM 50,00 zahlen, wenn die Einnahmen das hergäben. Ich sagte mir, wenn Richter von der Thomasschule in Leipzig kommt, dann kann er nur gut sein. Also singe ich natürlich bei ihm und verzichte, wenn es sein muß, auf einen Lohn...


Franz Kelch im Interview am 1. Mai 2007

...Wir waren so gut aufeinander eingespielt, dass ich sogar einmal kurzerhand einsprang, um die bekannt schwierige Solo-Kantate BWV 82 „Ich habe genug“ ohne Orchesterprobe zu übernehmen. Der holländische Bassist Hermann Schey, ein damals etwa 65 Jahre alter, sehr geschätzter Konzertsänger, hatte erst am Nachmittag des Aufführungstages abgesagt. Richter rief mich um 18.30 Uhr, also 90 Minuten vor dem Konzert an: „Haben Sie diese Kantate schon einmal gesungen“? Ich sagte: „Gesungen nicht, aber ich kenne sie genau.“ „Können Sie für einen Kollegen einspringen?“ Wir vereinbarten eine Verständigungsprobe am Klavier im Pfarrsaal der Markuskirche, eine halbe Stunde vor der Aufführung, sprachen uns nur flüchtig über die Tempi und die Besonderheiten in den Rezitativen ab, Richter ist sofort auf meine Auffassung eingegangen – und die Aufführung gelang bestens...


Franz Kelch im Interview am 8. März 2009

Eine umfangreiche Discographie des Sängers mit Aufnahmen der Kantaten, Messen und Passionen J. S. Bachs sowie mit Werken von Händel, Mozart, Monteverdi, Brahms und Buxtehude haben wir hier als PDF-Datei zusammengestellt.


Franz Kelch begleitet sich immer noch selbst am Klavier

Drei Ausschnitte aus dem Interview vom 8. März 2009 können Sie im folgenden Videofilm sehen:



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...