31. Mai 2014

Karl Richter - 1. Juni 1954

In diesen Tagen vor 60 Jahren: Orgelkonzert in St. Markus, München (Zeitdokumente Band 1, Seite 66)





Fotos und Dokumente sind den "Karl Richter Zeitdokumenten" entnommen, zu beziehen bei Amazon oder direkt über Conventus Musicus.

7. Mai 2014

Karl Richter - Neue Dokumente (8)

Zwei Programme aus dem Jahr 1942


Zu unserer großen Überraschung fanden sich im Stadtarchiv der Landeshauptstadt Dresden zwei weitere Vesper-Programme von 1942. So kann nun etwas Bemerkenswertes belegt werden: Karl Richter hat im Herbst 1942, in der Zeit um seinen 16. Geburtstag, drei KreuzchorVespern hintereinander selbständig geleitet und in Folge drei große Bach-Motetten zur Aufführung gebracht. Bei der Strenge Rudolf Mauersbergers in allen musikalischen Fragen zeugt das von einem überdurchschnittlichen Vertrauen in seinen Chorpräfekten Karl Richter. Es ist auch als sicher anzunehmen, dass Karl Richter vor den Vespern mit den Kruzianern geprobt hat. Warum Mauersberger an drei aufeinander folgenden Terminen die Vesper in die Hände Karl Richters legte, konnte bisher nicht in Erfahrung gebracht werden. Das war sehr ungewöhnlich, Mauersberger gab den Kreuzchor kaum aus der Hand.

Eine andere Auffälligkeit in den Programmen ist jedoch zu erklären: Herbert Collum spielte in diesen Vespern an der Kleinorgel, weil die große Orgel der Kreuzkirche renoviert wurde. Leider ist die renovierte Orgel dann am 13. Februar 1945 dem Angriff auf Dresden zum Opfer gefallen.


Weitere Programm-Dokumente aus Karl Richters Kreuzchor-Zeit

15. September 1940 (Konzert in Freiberg)
26. Januar 1941 (Konzert in Roßwein)
24. Dezember 1941 (Christmette)
27. Januar 1942 (Konzert in Freiberg)
5. April 1942 (Ostermette)
10. Oktober 1942 (Vesper)

5. Mai 2014

Jubiläum - 10 Jahre Karl Richter - Projekt




Heute gilt es, ein kleines Jubiläum zu feiern. Vor genau 10 Jahren starteten wir mit den beiden ersten Interviews unser Karl Richter - Projekt. Im Folgenden möchte ich Ihnen einen chronologischen Überblick über diese Jahre der intensiven Beschäftigung mit dem großen Bach-Interpreten geben, beginnend mit den zahlreichen Interviews mit den Zeitzeugen, von denen viele schon nicht mehr unter uns leben.



2004 - Interviews mit den Zeitzeugen der Ära Karl Richter


  5. Mai            Lotte Schädle (Unterammergau)
  6. Mai            Hertha Töpper (München)
13. Mai            Sigmund Nimsgern (St. Ingbert)
22. Mai            Claes H. Ahnsjö (München)
29. Mai            Karl-Christian Kohn † (München)
  6. Juni            Julia Hamari (Stuttgart)
10. Juni            Kieth Engen † (Murnau)
24. Juni            Ursula Buckel † (Genf)
18. Juli             Antonia Fahberg (München)
26. Juli             Edda Moser (Rheinbreitbach)
  1. August       Anna Reynolds † (Kasendorf)
10. Oktober      Johannes Fink (München)
10. Oktober      Kurt-Christian Stier (München)
13. Oktober      Kurt Hausmann (Würzburg)
16. Oktober      Ernst Haefliger † (Wien)
24. Oktober      Horst Laubenthal (Pöcking)
24. Oktober      Elmar Schloter † (München)
14. November   Heinz Geisel † (München)
  8. Dezember   Karl Heckel † (Heroldsberg)

2005 - Weitere Interviews mit den Zeitzeugen der Ära Karl Richter

  3. März            Aurèle Nicolet (Freiburg i.Br.)
20. Mai              Peter-Lukas Graf (Würzburg)
15. Juni              Paul Meisen (Gerolsbach)
21. Juli               P. Theodor Lutz (Ottobeuren)
21. Juli               Ehemalige Bach-Choristen (München)
  1. August         Friedemann Winklhofer (Ansbach)
27. August         Hermann Baumann (Dettelbach)




Die Buch-Dokumentation "Karl Richter in München - Zeitzeugen erinnern sich" erschien im November 2005.



Die zweite Phase des Karl Richter - Projekts war die Erstellung der  DVD-Filmtrilogie.

Doppel-DVD: Solisten, Konzerte Tourneen
September 2006
DVD: Bach-Chor und Bach-Orchester
März 2007
DVD: Interpretation und Faszination
November 2007

Übernahme der kompletten Zeitzeugen-Interviews auf 10 DVDs
Dezember 2007



Den Schlusspunkt setzten die Karl Richter - Zeitdokumente.

Band 1, 1951-1957
September 2010

Band 2, 1958-1963
November 2010



Band 3, 1964-1967
März 2011

Band 4, 1968-1971
Oktober 2011



Band 5, 1972-1976
April 2012

Band 6, 1977-1981
Februar 2013



Band 7, Kindheit und Jugend
Juni 2013

Alle wichtigen Informationen finden Sie in diesem Blog auf den Einzelseiten (Stand Mai 2014)

2. Mai 2014

Karl Richter vor 45 Jahren - Japan (4)

Ausflug nach Kamakura und Matthäus-Passion





Der Chor unternahm an diesem freien Montag einen Ausflug nach 
Kamakura und erlebte einen beeindruckenden Sonnenuntergang am 
pazifischen Ozean.



Der große Buddha von Kamakura



Sonnenuntergang am Pazifik




Die Matthäus-Passion war unser erstes Konzert im Bunga Kaikan.



Fotos und Dokumente sind dem vierten Band der Karl Richter -Zeitdokumente entnommen.

Karl Richter vor 45 Jahren - Japan (8)

Abschluss der Tournee für 
Bach-Chor und Bach-Orchester





Das letzte Konzert in Bunga Kaikan





Auch die h-moll-Messe wurde den Zuhörern ausführlich und vorbildlich vorgestellt.(Vergrößern)



Karl Richter probt das "Laudamus" mit Ursula Buckel als Sopran-Solistin.

Auch dieses Konzert wurde vom Japanischen Fernsehen NHK live mitgeschnitten und gesendet. Trotz intensiver Bemühungen unserer japanischen Freunde konnten wir nicht in Erfahrung bringen, ob die Fernsehfassung noch im Archiv vorhanden ist.

Auf CD ist diese h-moll-Messe vom 9. Mai 1969 in der Box "Sacred Masterpieces" der Archiv-Produktion enthalten.

Hier können Sie den Schluss des "Gloria" hören.













Grandiose Landschaften unter uns!








Am Abend des 11. Mai, als Chor und Orchester schon wieder in München gelandet waren, gab Karl Richter in der Beethoven Hall der Musashino Music University Tokyo ein Orgelkonzert mit folgenden Werken von J. S. Bach:


Toccata und Fuge d-moll BWV 565
Triosonate Nr. 6 G-Dur BWV 530
Fantasie und Fuge g-moll BWV 542
Toccata und Fuge F-Dur BWV 540
Passacaglia c-moll BWV 582
Schübler-Choral "Kommst du nun, Jesu", BWV 650
Pastorale F-Dur BWV 590
Fuge D-Dur BWV 532


Der Mitschnitt dieses Konzertes ist auf dem japanischen Markt bei Altus-Music unter der Label-Nummer ALT097 erhältlich.

Wir sind vom Münchener Bach-Chor begeistert. Ich erlebte eine unsagbare Ergriffenheit. Bis jetzt haben viele ausgezeichnete Musiker und Musikgruppen Japan besucht. Und ich habe nun jede schöne Musik erlebt. Aber ich habe einen deutlichen Unterschied bemerkt zwischen der Musik von Karl Richter, dem Dirigenten des MBC, und der Musik anderer Ensembles. Ich glaube, es ist nicht falsch, zu sagen, dass wir mit Richter einen Höhepunkt erlebt haben...

Professor Hatanaka von der Musikhochschule Tokyo schrieb eine Rezension über das Konzert am 26. April 1969 im Nissei-Theater. Die vollständige Rezension gibt es hier als PDF-Datei.


Fotos und Dokumente sind dem vierten Band der Karl Richter -Zeitdokumente entnommen.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...